Trip-Tipp – Baskenland (Saint Jean de Luz – Bilbao)

Jenne TailslideWas gibt es schöneres als den Sommerurlaub mit den besten Buddies gemeinsam im VW-Bus zu verbringen und von Skatespot zu Skatespot zu fahren? Duschen am Strand, Fressen aus der Dose und Sonnenuntergänge bei Grillgut und nem Bierchen…

Der erste Trip-Tipp soll euch ein paar Spots im Baskenland näher bringen, die sich definitiv lohnen und keine Wünsche unerfüllt lassen. Das Baskenland hat noch viel mehr zu bieten, als ich hier beschrieben hab, aber wer nicht auf den Kopf gefallen ist, der wird die restlichen auch noch finden. Viele Parks sind aus den 70er und 80ern und nicht unbedingt einen Abstecher wert. Wir fangen kurz vor dem Grenzübergang nach Spanien am besten schon an. Wir beschränken uns, außer der ersten Station auf das spanische Baskenland, sonst finden wir keine Ende. 7

In Spanien ist Wildcampen erlaubt, also sucht euch früh genug geeignete Pennplätze und wenn Ihr euren Bulli unbeaufsichtigt stehen lasst, dann sorgt dafür, dass er sich nicht so leicht aufbrechen lässt… In den Touristenhochburgen kommen Fahrzeugeinbrüche nicht selten vor. Unseren Bus schmückten gut sichtbare Vorhängeschlösser. Anti-Einbruchserfolg: 100% Vergewissert euch auch zusätzlich noch, dass die Bremsen auch wirklich funktionieren:

So, dann kann es ja los gehen. Alle noch mal schnell auf´s Klo, Türen zu und ab in Richtung Süden. Erste Station: Saint-Jean-de-Luz Der Skatepark ist brandneu und noch nicht auf Google Maps oder Streetview zu finden. Der Park ist direkt gegenüber von Quiksilver. Klickt den Clip und checkt Beton in seiner schönsten Art und Weise. Das haut euch um!

  175 Rue Belharra, Saint-Jean-de-Luz

Zweite Station: Irun (dierekt hinter der Grenze) Nehmt die Landstraße weiter nach Spanien. Wenn Ihr auf der D912 über die Grenzbrücke fahrt, haltet auf der linken Seite Ausschau. Dort ist ein Skatepark der vor wenigen Jahren, für knapp 500 000,-€, aus dem Boden gestampft wurde.Viel Streetfläche und eine Bowl-Landschaft, die sich sehen lassen kann. Direkt über die Strasse lässt sich auch prima einkaufen. Alkohol, Tabak und das Nötigste für die nächsten Kilometer auf der Baskenland-Rallye. Streetview  (Kein Google Maps! Nur Streetview!)

  Puente Internacional de Santiago Zubia, IrunGipuzkoa, Spanien

Dritte Station: Donostia – San Sebastian In San Sebastian solltet Ihr in der Altstadt mal ordentlich was essen gehen. Die Angebote sind enorm und extrem lecker. Checkt die Tappas aus! Erkundet dei City. Es gibt gute Street-Spots und mehrere Skateparks. Indoor und Outdoor. Checkt den Park im Clip (den Ort müsst Ihr leider selber recherchieren) Oder besucht mal den Freizeitpark „Parque de atracciones del Monte Igueldo“ Der ist zwar irgendwie in den 60er Jahren stehen geblieben und nicht zu vergleichen mit dem EuropaPark, aber der Spaßfaktor ist garantiert und kostet keinen Eintritt. Steigt dort mal auf den alten Leuchtturm hoch und verschafft euch einen grandiosen Überblick über San Sebastian und seine Strände.

Vierte Station: Grernika Wenn Ihr viel Zeit habt, dann verzichtet auf die Autobahn und nehmt die Küstenstrassen, die sich am Atlantik entlang schlängeln. 90 km westlich von SS liegt  Gernika-Lumo. Dort steht ein Beton-Bowl mit Deep End  inmitten einer Häuserschlucht.  Für eine Stunde ist es ein guter Zeitvertreib auf dem Weg zur nächsten Station, Bermeo.

   Mestikabaso Kalea, 19, 48300 Gernika-Lumo, Bizkaia

Fünfte Station: Bermeo Bermeo ist der Freund aller Cruiser. Ein geschmeidiger flacher Bowl, der ebenfalls in ein Super-Deep End über geht. Hier lassen sich einige Stunden verbringen, ohne das einem langweilig wird. Wenn Ihr von Gernika kommt, bleibt einfach auf der Hauptstraße in Richtung Mungia. Irgendwann geht´s den Berg hoch und nach einigen 100 Metern kommt der Park auf der rechten Seite. Der Park ändert öfters mal die Farbe und könnte mittlerweile Grün oder Gelb sein…

   Agirre Auzoa,  Bermeo, Bizkaia, Spanien

Sechste Station: Armintza Grüße aus Lemoniz KopieWeiter geht´s über Bakio nach Armintza. Der Skatepark in Bakio ist aus den 70ern und ist nicht gerade eine Augenweide, dafür bietet euch die Küstenstraße ein absolutes Road-Trip Feeling. Es sind etwa 30 km nach Armintza und nachdem ihr, auf dem Weg dorthin, Bakio passiert habt, erscheint kurz vor dem Ziel ein Blick auf die brach liegende Atomruine von Lemoiz. Die Aussicht eignet sich hervorragend für ein BBQ oder Picknick. Nach ein paar Kilometern kommt Armintza und direkt am Eingang, noch vor der Brücke, auf der linken Seite liegt der Skatepark. Alles schön betoniert und auch erst 3 jahre alt. Das Video ist nicht sonderlich gut, aber der Bowl ist drauf…

   Armintzekalde Kalea, 16, 48620 Armintza, Bizkaia

Siebte Station: Plentzia Plentzia ist ebenfalls einen kurzen Stopp wert. Leider kein zulässiges Video auf Youtube, deshalb sollte der Link der Erbauer reichen. http://www.zutskateparks.com/paginas/skateparks/plentzia/plentzia.htm

Ibiltokia Ibilbidea, 1,  48620 Plentzia, Bizkaia, Spanien

Achte Station: Urduliz Urduliz liegt wieder etwas im Landesinneren und besteht aus Banks und wieder mal einem Beton-Bowl der eher zum Spaß haben gut ist. Meistens ist man dort alleine, es sei den der Nachbarsjunge kommt vorbei, und zeigt euch wie man das Ding richtig skatet.     Goieta Kalea, 26, Urduliz, Bizkaia

So, ab Urduliz gibt es keine vorgeschriebene Route mehr, da um und in Bilbao alles in kürzester Zeit erreichbar ist. Wir fangen an mit der Urmutter der Skateparks. Arrigunaga „La Kantera“ – Gexto, Algorta La KanteraDirekt am Strand von Algorta liegt, eingebettet in eine alte Ruine, der Skatepark La Kantera. Hier wurden schon so einige Videoclips abgedreht. Die Locals sind nett und das Licht im Park brennt die ganze Nacht. Also könnt Ihr hier 24h am Tag Spaß haben. Gleich in der Nähe sind ein paar Cafés und der Sprung ins Meer ist auch nur ein Katzensprung entfernt. Algorta Kopie Duschen gibt´s am Strand. Wer Glück hat, ergattert einen von den wenigen Parkplätzen, die nicht gerade so schräg sind, dass beim Schlafen im Bus alle auf eine Seite rollen… Abends ist die beste Zeit um einen guten zu erwischen. Ich hab euch deshalb eine Karte mit Parkplätzen  und allem Wichtigem gebastelt. In grün sind die Strassen wo man recht gerade parken kann und eventuell auch die Chance hat, eines der ungeschützten, privaten WLAN-Netze zu nutzen.

  Bajada de Arrigunaga Kalea, 25, Getxo, Bizkaia

Bilbao – Leioa Der Skatepark in Leioa ist der Hammer schlecht hin. Ebenfalls brennt das Flutlicht bis tief in die Nacht und wem hier langweilig wird, ist selber schuld. Hier gibt´s eine gute Streetfläche und ein granatenmäßiger Bowl, der euch Unmengen an Lines und Varianten bietet. Ein Muss bei jedem Bilbao-Besuch! Zum Schlafen solltet Ihr euch allerdings woanders hin fahren.

  Txabi Eta Joseba Etxebarrieta Hiribidea, Leioa

Sondika Bowl Sondika ist was für die jenigen, die gerne Bowl fahren. Der Pool ist komplett mit Pool-Coping . Auch hier weiß ich nicht mehr wie ich gefahren bin, von demher schaut euch den Clip an und solltet Ihr euch verliebt haben, dann viel Spaß beim Suchen!

Skatepark Somo SomoSomo ist ebenfalls eine unscheinbare Perle, die aber etwas weiter weg ist von Bilbao. Ein Bowl um den sich die Street Obstacles verteilen. Die Locals sind auch hier ganz cool und der Platz ist auch nach Regen schnell wieder trocken. Der Skatepark liegt an der Strandpromenade am Ende und ist kaum zu übersehen. Der Parkplatz dürfte auch groß genug sein und der Strand ist auch hier nur ein Katzenwurf entfernt. Auch hier aufpassen wegen Autoknackern. Achtung: Es gibt auch auf der anderen Seite der Bucht bei Santander ein Somo… Bleibt rechts.

 Calle las Quebrantas 12, Somo

Skatepark de Castro Urdiales
Ausnahmsweise gibt es hier mal keinen Beton. Dafür aber Halfpipe, Mini und Street Obstacles aus Holz… Auch hier sollte es sich ein paar Stunden aushalten lassen.

    Calle de Padre Basabe, 39700 Castro Urdiales

Das Baskenland [Biskaia) hat noch so viel mehr zu bieten und um euch bei der Suche noch etwas zu helfen gibt es hier die Homepage von Zut Skateparks, die die meisten Parks im Baskenland gebaut haben. Die wichtigsten sind hier jedenfalls mal aufgelistet und es kommen ständig neue dazu. Fresh Juice wünscht euch einen angenehmen Road Trip und noch mehr Skateparks als sie hier gelistet sind. Hier ein Link für die ungefähre Route. Wie Ihr schlussendlich fahrt, ist euch überlassen. In und um Bilbao solltet Ihr auf die Homepage von Zut zurückgreifen. Route  Wenn Ihr selbst Tipps habt, oder Ihr meint, über euren Park sollte unbedingt mal berichtet werden, dann lasst uns das wissen. In diesem Sinne: Let the good times roll!

Übrigens…hier hab ich noch einen, von dem ich komplett vergessen hab, wo er ist. Steht aber auch irgendwo in Bilbo rum.

Kommentar verfassen